Was sind Nachteile von Google Plus – Kritik?

Themenübersicht > Computer     Veröffentlicht von: Gabriel -  6. Januar 2012

1
Jedes soziale Netzwerk bringt sowohl positive, als auch negative Aspekte mit sich.
2
Somit kann sich Google Plus von einigen negativen Kritikpunkten nicht ausschließen.
3
Fangen wir mit dem wohl größten negativen Punkt, der Unausgereiftheit des sozialen Netzwerkes an.
4
Dies liegt daran, dass sich Google Plus momentan noch im Aufbau und somit in der Testphase befindet.
5
Ein weiterer Kritikpunkt bezieht sich auf die Hangouts.
6
Bei den Hangouts handelt es sich um ein Chatsystem, mit welchem die Nutzer Videochats, Videokonferenzen oder Chats in typischer Textform abhalten können.
7
Auch wenn diese Möglichkeit an sich nicht schlecht ist, taucht nach jeder Einwahl in den Chat in jedem Stream des am Chat teilgenommenen Mitgliedes eine Mitteilung mit folgendem Inhalt auf: „Name des Mitgliedes war mit … Personen in einem Hangout“.
8
Diese Überflutung einer solchen Mitteilung kann auf Dauer nicht nur störend sein, sondern ist völlig uninteressant und sinnlos, zudem fehlt es hier an Datenschutz, schließlich kann es vorkommen, dass Nutzer anonym mit einem anderen Mitglied chatten wollen, ohne das dies gleich an die große Glocke gehängt wird.
9
Eine Möglichkeit diese Benachrichtigung abstellen zu können gibt es leider nicht.
10
Da sich die meiste Kommunikation auf den Stream bezieht, hätte Google Plus ruhig einen Texteditor mit einbauen können.
11
Der eingegebene Text kann nur mittels bestimmter Sonderzeichen formatiert werden, was nicht nur lästig ist, sondern für unerfahrene Internet- und Google Plus-Nutzer zu einem echten Problem werden kann.
12
Leider fehlt auf Google Plus zudem eine Möglichkeit Freunde, die gerade online sind, auf den ersten Blick erkennen zu können.
13
Lediglich nach der Einwahl in den Standardchat können Nutzer die Aktivität Ihres Freundes einsehen.
14
In diesem Punkt wäre eine ausgereifte Freundesliste mit integriertem Onlinestatus wünschenswert.
15
Ein weiterer wichtiger Kritikpunkt bezieht sich auf die Anmeldung eines Nutzers auf dem sozialen Netzwerk, so ist jeder Nutzer verpflichtet seinen echten Namen angeben zu müssen.
16
Pseudonyme werden grundlos von einem Servicemitarbeiter gelöscht.
17
Bei dieser Zwangsveröffentlichung personenbezogener Daten nutzt Google seine Vormachtsstellung gnadenlos aus, was dem Datenschutz nicht zugute kommt.
18
Alles in allem befindet sich Google Plus, wie bereits angesprochen noch im Aufbau und wird hoffentlich einige oder alle dieser Kritikpunkte in der nächsten Zeit überarbeiten.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung