Wie schreibt man eine E-Mail?

Themenübersicht > Computer     Veröffentlicht von: Gabriel -  18. Februar 2012

Was man braucht: E-Mail-Programm/FreeMail-Account, eigene E-Mail-Adresse, E-Mail-Adresse des späteren Empfängers
Schwierigkeit: leicht
Anmerkungen: Diese Anleitung beschreibt das Schreiben einer formalen E-Mail, wie sie in Studium oder in der Berufswelt verfasst wird. Persönliche E-Mails unter Freunden oder Verwandten müssen die genannten Kriterien meist nicht zwingend erfüllen.
1
Zuerst befasst man sich, wie bei einem traditionellen Brief, mit dem Kopf der Mail. Dafür sind meist schon Felder vorgegeben, die nur noch ausgefüllt werden müssen. In der Regel kann man zuerst den Namen des Absenders der E-Mail inklusive eigener E-Mail-Adresse angeben, in das nächste Feld muss man die E-Mail-Adresse des Empfängers eintragen.
2
Wenn die E-Mail auch noch an andere Personen weitergeleitet werden soll, deren Adressen in das Feld „CC“ eintragen. Schließlich noch das Thema bzw. den Grund der E-Mail in das Feld „Betreff“ schreiben (beispielsweise „Präsentation für Montag“). Auch wenn diese Zeile nicht zwingend erforderlich ist, hilft es dem späteren Empfänger, die E-Mail später im eigenen Postfach zu finden und einordnen zu können.
3
Im Hauptteil der E-Mail beginnt man, ebenfalls ähnlich wie beim Brief, mit der Anrede des Empfängers („Sehr geehrter Herr“, „Sehr geehrte Frau“ oder im Zweifel „Sehr geehrte Damen und Herren“). Danach folgt eine Leerzeile und dann kann die jeweilige Nachricht formuliert wird, wie man es auch in einem Brief tun würde.
4
Im Fuß sollte man bei einer geschäftlichen E-Mail mit der Formel „Mit freundlichen Grüßen“ und darunter, durch eine Leerzeile getrennt, mit dem eigenen Namen abschließen, der in diesem Fall quasi die handschriftliche Signatur eines Briefes ersetzt.
5
Wer weitere Angaben zum Absender mit einbinden möchte (z.B. Kontaktdaten mit Adresse und Telefonnummer), kann dies nach einer weiteren Leerzeile tun.
6
Nun sollte noch eine Rechtschreibprüfung stattfinden und, falls gewünscht, können jetzt noch Anlagen (Dokumente, Bilder, Präsentationen) angefügt werden. Schließlich auf „Senden“ klicken.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung